Ernährung im Alter

Quelle: StockLite / shutterstock.com

Senioren und Angehörige wenden sich häufig mit Gesundheits- und Ernährungsfragen an uns. Und das ist gut so. Beide Bereiche sind elementar wichtig für eine hohe Lebensqualität im Alter. Daher möchten wir Ihnen auf dieser Seite einige Tipps und Anregungen mit auf den Weg geben.

Unter der älteren Bevölkerung kommt es leider immer wieder zu Untergewicht und Austrocknung. Gründe dafür sind meist die zunehmende Apetitlosigkeit im Alter – oder auch die einseitigen Ernährung vieler Senioren. Obst und Gemüse werden im Speiseplan nich bedacht oder schlichtweg vergessen. Und Vollkornprodukte werden gnadenlos ignoriert, denn früher ging es ja auch ohne. Wichtig zu wissen: der Alterungsprozess erfordert eine bewusste Umstellung der Ernährung.

 
Kleine Tipps:

  1. Trinken Sie mindestens 2 Liter pro Tag. Tee oder frischer Saft mit Wasser verdünnt sind besonders gut geeignet. Beachten Sie, dass Ihr Durstempfinden im Alter nachlässt. Am besten zwei Kannen oder Krüge hinstellen und den ganzen Tag über davon trinken.
  2. Essen Sie besonders viel frisches Obst und Gemüse, Fisch und mageres Fleisch. Und ganz wichtig: Fettarme Milchprodukte, denn die benötigen Sie für den Kalziumhaushalt!

Unsere Mitarbeiter beantworten Ihnen gerne weitere Fragen. Insbesondere bei einigen besonderen Krankheitsbildern sollten Sie sich nicht nur an diese allgemeingültigen Regeln halten. Gerne beraten wir Sie ganz individuell für Ihre Angehörigen!