Karriere und Pflege

Quelle: pressmaster / shutterstock.com

Krankenpflege = Karriereaus? Das muss nicht sein.

Die Alten- und Krankenpflege nimmt bei vielen Arbeitnehmern und Arbeitgebern zunehmend mehr Zeit in Anspruch als die Betreuung von Kindern – das liegt vor allem daran, dass längst nicht mehr jeder Erwachsene ein Kind hat, aber jeder Mensch zwei Elternteile, die älter werden. Dass die Betreuung von Pflegebedürftigen keine halbherzige Sache sein sollte, ist selbstverständlich. Trotzdem gestaltet es sich für viele als nahezu unmöglich, Karriere und Pflege unter einen Hut zu bringen. Familie bedeutet schon lange nicht mehr nur Mutter, Vater und Kind – Familie bedeutet auch, Sorge zu tragen für die eigenen Eltern, vielleicht die Schwiegereltern und auch andere Angehörige. Dieser Druck auf den Schultern kostet viele nicht nur den Job, sondern auch die Nerven. Aber das muss nicht sein. Karriere und Pflege können parallel funktionieren: mit dem Firmen-Service von Therapon24.

Nicht in jeder Firma gibt es die Möglichkeit, von zuhause aus zu arbeiten und so immer ein Auge auf den Pflegebedürftigen werfen zu können. Aber selbst wenn es eine solche Regelung gibt, heißt das noch lange nicht, dass damit alle Probleme gelöst sind. Wer im Homeoffice arbeitet und sich um einen Pflegefall kümmern muss, der besonders viel Betreuung braucht, wird trotzdem kaum beides schaffen. In beiden Fällen bietet Therapon24 Hilfe und Unterstützung an.

Um gestresste Eltern, die Firmenleitung und generell alle Mitarbeiter, die nicht nur auf der Arbeit, sondern auch zuhause gebraucht werden, zu entlasten, können Unternehmen die Leistungen des Firmen-Services von Therapon24 in Anspruch nehmen. Diese umfassen neben unterstützenden Hausarbeiten natürlich vor allem die Hilfe bei der Alten- und Krankenpflege. Die Hilfskräfte von Therapon24 sorgen durch gezielte – vor allem auch kurzfristige – Unterstützung dort, wo sie benötigt wird, für die höchstmögliche Entlastung zuhause. Ob es das erkältete Kind ist, das nicht alleine bleiben kann, oder der altersschwache Vater, der sich nicht alleine waschen oder Essen zu sich nehmen kann – Therapon24 stellt die nötigen Hilfskräfte, um Rückhalt zu geben.

Für Unternehmen, die diesen Service für ihre Mitarbeiter in Anspruch nehmen, wenn es einen Pflegefall gibt, bringt das viele Vorteile mit sich. In kritischen Zeiten, wenn Projekte in die Endphase gehen oder es besonders viel zu tun gibt, muss man sich nicht auf neue Aushilfen einstellen, sondern kann weiterhin auf die Kompetenz des Mitarbeiters vertrauen, denn dieser muss sich nicht um die kranken Eltern oder das kranke Kind sorgen. So lassen sich Jobengagement und die Versorgung der Familie zusammenbringen, was nicht nur die Einsatzbereitschaft erhöht, sondern auch zur Zufriedenheit und Harmonie in der Firma beiträgt. Mit dem Firmen-Service von Therapon24 zeigen Unternehmen ihren Mitarbeitern, dass sie auf ihre Leistung nicht verzichten können, aber gleichzeitig bereit sind, sie an anderer Stelle zu entlasten. Damit ermöglicht Therapon24 dem Pflegenden die optimale Betreuung und Fürsorge für den Pflegefall, ohne dass das automatisch das Karriereaus bedeuten muss. Denn sich um seine Lieben zu kümmern und zu sorgen muss nicht immer mit einem Verzicht zusammenhängen. Beides kann funktionieren – mit der nötigen Hilfe von Therapon24.