Liebe im Alter

Quelle: Andy Dean / shutterstock.com

Der Mensch braucht Nähe – emotionale und körperliche. Besonders in schweren Zeiten, in denen wir Trost und Hilfe suchen, aber auch in frohen Stunden, um das Glück mit jemandem zu teilen. Dieses Grundbedürfnis ebbt natürlich – und glücklicherweise – auch in den reiferen Jahren nicht ab. Trotzdem ist in unserer Gesellschaft das Thema Zärtlichkeit und Sexualität im Alter leider oft ein Tabuthema, das keines sein dürfte. Während über Sexualität meistens mit dem Fokus auf die jüngere Generation gesprochen wird, werden körperliche Beziehungen zwischen Senioren gerne totgeschwiegen.

Wir möchten das nicht. Die Suche nach Zuneigung und Liebe ist allgegenwärtig und nimmt mit zunehmendem Lebensalter nicht ab, sondern vielleicht sogar oftmals zu. Der Körper verliert schließlich seine Empfindungen nicht. Die Sehnsucht nach Nähe ist eine zeitlose und auch beim Austausch körperlicher Zärtlichkeiten gibt es nach oben keine Grenzen. Sicher mögen physische Einschränkungen, Schmerzen und Erscheinungen des Älterwerdens zu gewissen Belastungen führen, was aber mit dem richtigen Partner der Intimität keinen Abbruch tut. Aber wir reden hier nicht nur über Intimität im rein sexuellen Sinn. Es geht darum, Nähe zu spüren, beisammen zu sein, eine Umarmung am ganzen Körper zu fühlen. Wer will schon gerne allein sein? Auch der Verlust des Partners, zweifelsohne ein schwer zu überwindender Schicksalsschlag, schließt eine neue Liebe nicht aus. Es ist falsch zu denken, man hätte sein Leben mit 60, 70 oder 80 gelebt. Einen zweiten Frühling kann es immer geben und die zweite Lebenshälfte kann intensiv gelebt und empfunden werden. Es ist in diesem Fall wichtig, sich nicht der von der Gesellschaft geformten Norm anzupassen und deswegen unglücklich zu sein, weil es sich nicht gehört, dass Senioren sich leidenschaftlich küssen. Das ist schlicht und ergreifend nicht wahr, denn letztendlich zählt das Glücklichsein, der Frohsinn und die Zufriedenheit, die die Liebe mit sich bringt. Und ist es nicht auch egal, was andere über uns Menschen denken, solange wir uns wohl fühlen? Liebe im Alter ist kein Tabu – es ist die Möglichkeit, auch in hohem Lebensalter das Leben zu genießen, zu intensivieren und Körper und Seele aufblühen zu lassen. Vielleicht kann es sogar eine heilende Wirkung mit sich bringen, das Gefühl von Verliebtheit und Schwärmerei zu empfinden und das Vertrauen zum neuen Partner wachsen zu sehen.

Ob alleinstehend, geschieden oder verwitwet – es gibt immer einen neuen Anfang. Aber wo findet man eine neue Liebe? Eine Möglichkeit sind seriöse Single-Börsen im Internet für die Generation 50+, die in manchen Fällen ein Fundament für eine frische Beziehung oder Freundschaft sein können, aber auch einfach der guten Unterhaltung mit anderen Senioren dienen, um alltägliche Probleme und Gedanken auszutauschen. Wichtig ist es, mit offenen Augen durch das Leben zu gehen, mit dem Grundsatz des Optimisten: Das Glas ist nicht halb leer, sondern halb voll. Sie haben noch viel vor sich und für die Liebe ist es niemals zu spät.

Sie haben das Bedürfnis, über das Thema Liebe im Alter zu reden? Sprechen Sie uns an, wir haben ein offenes Ohr für Sie.