Unverhofft kommt oft

Gerda F. ist 52 Jahre, alleinstehend und wohnt in einem noblen Vorort von Frankfurt. Frau F. war immer eine sehr unabhängige und selbstständige Frau, mit großem beruflichem Erfolg.

Seit mehr als 6 Jahren unterstützt Therapon24 Frau F. im Bereich der Hauswirtschaft. Zweimal die Woche kommt eine Mitarbeiterin und sorgt für die nötige Ordnung und Glanz im Heim von Gerda F.

Über Nacht erlitt Frau F. einen schweren Schlaganfall und liegt nun, nicht ansprechbar und an medizinische Apparaten angeschlossen, im Krankenhaus. Niemand hatte mit einer solchem Schicksalsschlag gerechnet, am wenigsten Frau F. selbst.

Frau F. kann sich nicht mitteilen, die nächsten Verwandten werden nach Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht gefragt. Leider hatte Frau F. beides immer aufgeschoben, es sind keine Dokumente vorhanden.

Der schlimmste Fall tritt ein: Frau F. erhält einen vom Gericht bestellten Betreuer, der künftig alle medizinischen und finanziellen Entscheidungen trifft. Dass dies nicht im Sinne von Gerda F. ist, lässt sich nur vermuten.

Lassen Sie es nicht so weit kommen! Nehmen Sie sich die Zeit und informieren Sie sich über eine Patientenverfügung* und eine Vorsorgevollmacht**.

*Die Patientenverfügung, ist eine Willenserklärung einer Person für den Fall, dass sie ihren Willen nicht mehr (wirksam) erklären kann. Hier werden medizinische Maßnahmen wie ärztliche Heileingriffe festgelegt und stehen meist im Zusammenhang mit der Verweigerung lebensverlängernder Maßnahmen.

**In der Vorsorgenvollmacht wird eine Vertrauensperson benannt, die rechtlich und verbindlich für Sie handeln darf. Ist diese nicht benannt, droht ein teures und kompliziertes gerichtliches Verfahren. Oft besteht der Irrtum, dass Eltern, Kinder, Geschwister oder Ehepartner automatisch im Namen des Patienten handeln können, dies trifft jedoch nicht zu!

GesundLebenHeute – Das Gesundheitsmagazin der Echo Medien, Erscheinungsdatum 15.11.2017

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Wir setzen Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück